Öffentliches Verfahrensverzeichnis

Wir stellen das Verzeichnis zur Verarbeitung hier öffentlich zur Verfügung.

Verantwortliche Stelle und Personen


Flying Circus Internet Operations GmbH
Leipziger Str. 70/71
06108 Halle (Saale)
Handelsregister: Amtsgericht Stendal
Handelsregisternummer: HRB 21169
USt.Id: DE 297 423 633
Gesellschafter: Christian Theune, Christian Zagrodnick

Datenschutzbeauftragter:

from 01.01.2019

Nick Lindovsky
DITAC GmbH
OT Weißlandt-Gölzau · Raffineriestr. 09 · 06369 Südliches Anhalt

until 31.12.2018

Ralf Müller
Organisationsberatung Müller
Wiesenring 2 · 04159 Leipzig

Zweckbestimmungen der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung

Der Flying Circus bietet eine Betriebsumgebung für Anwendungen an, in denen Dritte selbständig Anwendungen betreiben können. Wir gehen davon aus, dass die von Dritten erhobenen, verarbeiteten und genutzten Daten prinzipiell dem Datenschutz unterliegen. Eine Auftragsdatenverarbeitung liegt nur mittelbar vor.

Der Zweck der jeweiligen Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung wird von der für die Anwendung verantwortlichen Stelle bestimmt.

Wir erheben, verarbeiten und nutzen Daten nur im Rahmen der Leistungserbringung um Anwendungsbetreibern Zugriff auf die jeweiligen Systeme und die Organisation eines ordentlichen Betriebs zu sichern. Dabei können wir zeitweise Daten der Anwendung zur Unterstützung eines ordentlichen Betriebs verarbeiten insofern die für die Anwendung zuständige Stelle dies beauftragt.

Betroffene Personengruppen

Es sind die von der für die Anwendung verantwortlichen Stelle bestimmten Personen, Daten und Datenkategorien betroffen.

Weiterhin sind betroffen:

  • Mitarbeiter und Beauftragte der für die Anwendung verantwortlichen Stelle in Ihrer Tätigkeit als Systemadministratoren und Entwickler. Für diese sind die folgenden Datenkategorien betroffen: Kontaktdaten, Authentifizierungsdaten, Verbindungsdaten

Empfänger der Daten oder Kategorien von Empfängern

Die Benennung der Empfänger der Daten von Anwendungen liegen bei der für die Anwendung verantwortlichen Stelle.

Wir übermitteln die Daten von Anwendungen nicht - mit Ausnahme von Weisungen berechtigter öffentlicher Stellen (Polizei, …) oder der für die Anwendung zuständigen Stelle.

Die selbst erhobenen Daten werden:

  • im Rahmen des technischen Betriebs in Einzelfällen an Lieferanten (KAMP Netzwerkdienste GmbH) übermittelt

  • im Rahmen der Leistungserbringung an interne Stellen (Buchhaltung, Rechnungswesen, Einkauf, Marketing, Vertrieb, IT) übermittelt

Regelfristen für die Löschung der Daten

Wir speichern Daten der Anwendung nur während der Vertragsbeziehung mit der verantwortlichen Stelle.

Weiterhin hat der Gesetzgeber vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die von uns erhobenen Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung erforderlich sind.

Sollten Daten von keinen Aufbewahrungsfristen berührt sein, werden sie gelöscht, sobald die oben genannten Zwecke weggefallen sind.

Da Zugangsdaten für Administratoren der für die Anwendung verantwortlichen Stelle personenbezogen und nicht organisations- oder vertragsspezifisch gespeichert werden, bleiben diese von einer Vertragsbeendigung unberührt und können von der betroffenen Person selbständig gelöscht werden.

Alle Daten (eigene und von Anwendungen) können nach ihrer primären Löschung bis zu 3 Monate in unseren Backup-Systemen aufbewahrt bleiben.

Geplante Datenübermittlung in Drittstaaten

Es ist keine Datenübermittlung in Drittstaaten geplant.

Maßnahmen nach Arikel 32 DS-GVO zur Gewährleistung der Sicherheit

Diese finden Sie im separaten Dokument Data protection measures.